Aktuelle Themen

© Barbara Helgason - photos.com
© Dogs - fotolia.com
© contrastwerkstatt - fotolia.com

Australian Shepherd

© BONZAMI Emmanuelle - CYNOCLUB - fotolia.com

Bewertung abgeben: 

0
No votes yet

You Tube Video: 



The Australian Shepherd is a dedicated dog with a pronounced herding and guarding instincts. The Australian Shepherd is a popular family dog character calm and balanced. He is alert and a good protection dog. With appropriate attention, he is a good, lively family dog, who wants to be employed... He is very people - friendly and child-related. In General, the Australian Shepherd is very friendly with other dogs.

Height at Withers:

Males: approx. 58 cm, females: 53 cm

Weight:

    Males: approx. 25 kg, females: approx. 20 kg

     



    HAIR:
    Smooth bes wavy coat, weather resistant and of medium length. The density of Undercoat changes according to the climatic conditions. The hair of the Australian Shepherds is short and smooth on the head, ears, front of Forelegs and below the hocks. The Unsnap of the front legs and the pants are moderately feathered. Mane and frill are moderately trained, with males more than that of the females. An atypical Bioenergetic coat is a serious mistake.

    COLOR:

    Basic colors:

    • Black (black)
    • Red (red)
    • Blue merle (marbled black with grey color)
    • Red merle (marbled red/brown with light red/beige color)

    Colour combinations:

    • solid black
    • solid red
    • Blue-merle
    • Red merle
    • Black-bi (white)
    • Black-bi (copper)
    • Red-bi (white)
    • Red-bi (copper)
    • Blue merle (white)
    • Blue merle (copper)
    • Red merle (white)
    • Red merle (copper)
    • Black tri
    • Red-tri
    • Blue merle white / copper
    • Red merle white / copper

    HISTORY:

    The genetic origin of the Australian Shepherd is despite its name in North America, due to its association with Basque shepherds who immigrated in the 19th century from Australia to America. They brought Merino sheep with them, which previously had been exported to Australia and therefore received the name "Australian Sheep" in North America.

    The first stud book club of America (ASCA) was opened by the Australian Shepherd was founded in 1957 in Arizona. the international Australian Shepherd Association (IASA) was founded in 1966 in addition. ASCA and IASA 1980 joined together to form a Club and have since then become the largest breed club in North America.

    The current breed standard of the ASCA 1977 entry into force. Since the early 1990s, leads the American Kennel Club (AKC) also a Studbook for Australian shepherds and developed also its own breed standard, which came into force in January 1993. Only since 1996, the Australian Shepherd is one of the Fédération Cynologique Internationale (FCI) recognized breed. The current breed standard comes from June 5, 2009. In Europe it does not since then but increasingly Australian Shepherds until since the 1970s.

    Google Anzeige

    Alles für den Hund von Amazon

    Kommentare

    Monday, 8 May, 2017 - 23:17
    Melisa-44

    Hi zusammen,

    ich kenne mehrere Hündinnen, die bei Scheinschwangerschaften schwer zu kämpfen hatten und deswegen vom Tierarzt mit Hormonen behandelt werden mußten. Noch schlimmer sind die Scheinschwangerschaften bei Hündinnen, die dann Tumore im Brustbereich bekommen haben und darauf eingeschläfert werden mußten.

    Nach Studien sinkt das Risiko von Brustkrebs um über 75% bei seiner Hündin mit einer Kastration zwischen der 1. und 2. Läufigkeit. Hündinnen ohne Kastration erkranken also zu 75% im Alter an Brustkrebs. Meine eigenen 2 kastrierten Hündinnen sind 13 und 14 Jahre alt und haben bisher keinen Verdacht auf Krebs.

    LG Melisa

    Anzahl an Kommentaren: 9
    Saturday, 30 September, 2017 - 20:40
    Maike-Koehler43

    Hallo Ada,

    der Schäferhund ist nicht unbedingt gut geeignet für eine Wohnung. Ein Nachbar von uns hatte einen Schäferhund in einer Wohnung im dritten Stock ohne Aufzug. Er hatte ständig Probleme, weil der Hund Probleme mit der Hüfte oder dem Rückrad hatte. Mittlerweile wissen wir, dass der Schäferhund ein Risikopatient für  Hüftgelenkbeschwerden  und andere bewegunsbedingten Probleme ist.

    Daher ist eine Haltung in einer Wohnung eher schwierig zumindest aus unserer Erfahrung. Vor allem unnatürliche Bewegung durch z.B. Treppensteigen und wenig natürliche Bewegung mangels Garten ist eher nicht so gut für die Rasse geeignet.

    Ich würde Dir eher zu den kleineren Rassen wie Terrier raten.

    Liebe Grüße Maike

    Anzahl an Kommentaren: 1
    Sunday, 20 January, 2019 - 17:26
    Alva-55

    Hi zusammen,

    wir haben mit unserer Weinmaranerin zuerst in der riesigen frei zugänglichen Baumschule bei uns geübt. Ich fand es ziemlich hilfreich einen Platz in der Nähe zu finden an dem mit dem Fahrrad gut üben kann und es nicht total überfüllt ist. Sobald sie gezogen hat hab ich Nein gesagt und angehalten. Das haben wir auf beiden Seiten des Fahrrad geübt und dann sie immer auf Seite vom Fahrrad laufen lassen, die von der Strasse weg ist. Das Über dauerte bei uns schon knapp 6 Wochen bis wir dann kleinere Stecken im Strassenverkehr zugetraut haben. Danach langsam steigern und es lief ganz gut.

    VG Alva

    Anzahl an Kommentaren: 3
    Sunday, 17 February, 2019 - 15:49
    Enes_51

    Hi Anne,

    Lange Haaren und Allergien im Allgemeinen haben keinen Zusammenhang. Es gibt Hunde, die haaren kaum und es gibt Hunde mit kurzem Fell, die extrem viel Haare verlieren. Allerdings gibt es Hunde, dir für Allergiker geeignet sind. Diese Hunderassen haben langes und kurzes Fell. Die Länge des Harrkleids macht da keinen Unterschied. 
    Bekannte Rassen dafür sind Schnauzer, Terrier, Nackhunde und Wasserhunde. Das sind in der Regel eher kleinere Hunderassen, aber es gibt auch Kreuzungen, mit den guten Eigenschaften der Allergiker Rassen. DIe Kreuzungen findest Du aber eher selten in Tierrheimen ...

    GLG Enes

    Anzahl an Kommentaren: 4
    Saturday, 16 March, 2019 - 22:17
    Juliane22

    Wenn ihr öfters mit Fahrrad und Hund unterwegs sein wollt, dann gibt es noch einige andere Dinge, die man ausserhalb des Trainings beachten sollte. Eine Wasserflasche für den Hund finde ich am wichtigsten. Dann solltet ihr grosszügig je nach Trainingsstand des Hundes alle 15 Minuten mal eine Pause für ihn einlegen und ihm Wasser anbieten.

    Wir nehmen ausserdem immer ein Notfallset für uns und den Hund mit. Es kommt immer wieder mal vor, dass sich unser Hund an den Pfoten verletzt und wir ihm die Pfoten verbinden oder zwischendrin reinigen müssen.

    Grüße Juliane

    Anzahl an Kommentaren: 3

    Dog food - what you always wanted to know

    Amazon Tipps